Suche
  • Tel. 030 – 500 120 690
  • Email: info@kfo-karlshorst.de
Suche Menü

Häufige Fragen

Was passiert beim ersten Termin?
Bei der ersten Vorstellung in unserer Praxis schauen wir uns die Zähne an und überprüfen den Zusammenbiss der Zähne. Dann erklären wir ausführlich, ob und wann eine Behandlung beginnen sollte. Wenn eine Behandlung angeraten ist, klären wir Sie über mögliche Alternativen und deren Vor- und Nachteile auf. Sollten Sie sich spontan für eine Behandlung entscheiden, können Sie einen Termin zur Erstellung von diagnostischen Unterlagen vereinbaren.

Wann sollte ich mein Kind das erste Mal vorstellen ?
Üblicherweise beginnt eine kieferorthopädische Behandlung zwischen dem 9. und 11. Lebensjahr, je nach Fortschritt des Zahnwechsels. Bei bestimmten Bisskonstellationen sollte man aber schon viel früher (ab dem 4. Lebensjahr) mit einer Behandlung beginnen. Wenn bei Ihrem Kind ein Kreuzbiss vorliegt oder der Unterkiefer sehr weit vorne beißt, sollten Sie Ihr Kind schon mit 4 Jahren vorstellen.

Zahlt die Krankenkasse die Behandlung für mein Kind ?
Ob die Krankenkasse die Kosten für die kieferorthopädische Behandlung Ihres Kindes übernimmt, hängt von der Fehlstellung ab. Die Kieferorthopäden haben ein Bewertungssystem (KIG), nachdem jede Fehlstellung eingruppiert wird und an dem dann abgelesen werden kann, ob die Krankenkasse für die Kosten aufkommt. Für jede Behandlung mit Kostenübernahme durch die Krankenkasse, muss der Kieferorthopäde vor Behandlungsbeginn einen Heil- und Kostenplan bei der Krankenkasse einreichen und sich diesen genehmigen lassen.